IMPULSE
2. Juli – 26. August 2011
Eröffnung in Anwesenheit der Künstler am 01. Juli, 19 – 21 Uhr

Als Auftakt von IMPULSE, der ab jetzt jährlich stattfindenden Ausstellungsreihe, zeigt AANDO FINE ART sechs junge internationale künstlerische Positionen in einem gemeinsamen Kontext. Bespielt werden die gesamten Räumlichkeiten der Galerie - vom Keller bis zu den Büroräumen reihen sich die Werke, von kuriosen Skulpturen über Malerei bis hin zu Musikvideos und abstrakter Photographie. Allen Arbeiten gemein: ihr impulsiver, unverfälschter und kompromissloser Charakter.

Popel Coumou, geb. 1978 in Velsen (NL), Photographie
Nur zu Beginn erscheinen Popel Coumous Bilder leicht verständlich, denn sie sind vor allem eines: leer. Als Hauptmotiv dienen der holländischen Photographin verlassen und zugleich seltsam vertraut wirkende Interieurs, welche sie als grobkörnige, malerische Farbräume inszeniert. In ihrer überwältigenden Detailarmut oszillieren Coumous Bilder so zwischen Abstraktion und Illusion.

Karina Eibatova, geb. 1988 in Sankt Petersburg (RUS), Video/Zeichnung
Natur, Frieden und Liebe bezeichnet Karina Eibatova als die Kernpunkte ihrer Arbeit. Mädchenhaft zart übersetzt die Moskauer Künstlerin zumeist florale Motive in anthropomorphe Formen und beschwört eine magisch-verklärte, paradiesische Welt als Kontrapunkt gegen eine erbarmungslose, moderne Gesellschaft.

Jessica Harrison, geb. 1982 in Cumbria (UK), Skulptur
Thema und Material von Jessica Harrisons Arbeiten ist der Körper: der Körper im Raum, der Raum innerhalb des Körpers und insbesondere der Bezug zwischen beiden. Inneres wird im wörtlichen Sinne nach außen gekehrt, zerlegt und in neue Zusammenhänge transplantiert, um körperliche Grenzen zu unterbrechen, zu überschreiten und den Organismus in seiner perzeptiven Funktion zu befragen.

Hiroshi McDonald Mori, geb. 1980 in San Diego (USA), Photographie
In dem Bestreben, die eigenen Möglichkeiten als Medium zu erforschen, stellen die Arbeiten von Hiroshi McDonald Mori den genuinen Entstehungsprozess der Fotografie als zentrales Bildmotiv vor. Urknallartig entlädt sich Licht auf dem Fotopapier und hinterlässt farbig leuchtende Abdrücke.

Ulrike Theusner, geb. 1982 in Frankfurt/Oder (D), Malerei
Ob Chaos oder Ordnung, verwüstete Stadtlandschaften oder koksende Bohème, was Ulrike Theusner malt, hat sie gesehen. Tagebuchartig skizziert die Künstlerin ihre konkrete Umgebung und verwandelt sie in ironisch überspitzte Darstellungen von dem, was es eigentlich zu verbergen galt.

Tobias Yves Zintel, geb. 1975 in Passau (D), Video/Installation
Tobias Yves Zintels filmische Collagen handeln von Grausamkeit, Ideologie, Vereinsamung, Liebe und Tod. Sie legen die Universalität der rituellen Strategien und deren Einsetzbarkeit in unterschiedlichsten Kontexten offen. Fremdes und Verwandtes, Bewusstes und Bewusstwerdendes, Traum, Vorstellung und Manipulation fallen in eins und legen eine Spur von der schrillen Oberfläche hin zum schwarzen Kern.





top


IMPULSE
Popel Coumou, Karina Eibatova, Jessica Harrison, Hiroshi McDonald Mori, Ulrike Theusner, Tobias Yves Zintel
2. Juli bis 26. August 2011